Drucken
Kategorie: Infos aus dem HDSV Präsidium:

und hier die erklärenden Worte für die Überschrift:

der Dart Sport Verein Dillenburg e.V.  hat sich wieder zurück in Hessischer Dart Sport Verband e.V umbenannt.

Wir agieren wieder als unabhängier Dartverband für E- und Steeldart in Hessen.

 

Nach über 3 frustrierenden Jahren und dem damaligen Anschluß an den HDV e.V. wurde das Kapitel beendet und der Dart Sport Verein Dillenburg e.V. kehrt durch die Umbennung in den vormaligen Namen HDSV e.V. wieder zu seinen Wurzeln zurück.

Durch diesen Weg wird es dem Präsidium des HDSV wieder möglich sein, sich um die wirklichen Aufgaben und zwar die Betreuung seiner Mitglieder zu widmen und seine ehrenamtiche Arbeit sinnvoll einzusetzen.

Ernüchternd muss man im Nachhinein feststellen, dass mit dem Anschluß an den HDV vor 3 Jahren eigentlich ein neuer HDV entstanden ist mit den Sektionen Steeldart und E-Dart, dies ist aber niemals bei den ursprünglichen Steeldartmitgliedern und vor allem dem dortigen Präsidium und auch dem jetzigen Steeldartpräsidium angekommen. Man konnte das in aller Deutlichkeit wieder auf der letzten Gesamtdelegiertenversammlung des HDV live "erfahren".

In den damaligen Vorbereitungsgesprächen wurden klar die Modalitäten des Anschluss des damaligen HDSV an den HDV formuliert: Steeldartvereine kümmern sich um alle Angelegenheiten des Bereich Steeldart und der damalige HDSV fungiert als eine Art RDV und kümmert sich um alle Belange des Bereiches E-Dart. Übergeordnete Dinge werden von beiden Sektionen beschlossen und durchgeführt.

Leider wurde sich eigentlich nie daran gehalten. Es wurde immer wieder versucht seitens des/der HDV Gesamtpräsidenten (in) sich in die Angeleigenheiten des E-Dart einzumischen oder sogar diesen zu steuern obwohl es doch klare Abmachungen gab. Satzungen/Änderungen wurden jahrelang nicht eingetragen und Absprachen nicht eingehalten. Den Sektionspräsidium E-Dart immer wieder Steine in den Weg gelegt .... unberechtigt Mailaccounts, Bankzugriffsrechte weggenomen oder sogar versucht Präsidiumsmitglieder aus ihren Ämtern zu werfen. Auch vor einem Verbandsschiedsgericht wurde nicht halt gemacht. Immer wieder musste sich die Sektion E-Dart dagegen währen und ihre Zeit dafür opfern ...... und täglich grüßt das Murmeltier. Selbst dringenste Sachen wie z.B. welcher Verein gehört zu welcher Sektion und woran macht man das fest .... sind nach über 3 Jahren im HDV immer noch ungeklärt und schaffen es noch nicht mal auf eine Tagesordnung einer Delegiertenversammlung.

Wir haben nun die Reißleine gezogen und verlassen die chaotischen Verhältnisse und die Vetternwirtschaft im HDV.

Auch diese vollkommene intransparente Informationspolitik und null Einbindung seiner Mitglieder eines HDV wird es bei uns auf gar keinen Fall geben. Unsere registrierten Mitglieder werden auf dieser Homepage informiert und auf dem laufenden gehalten in den entsprechenden Forenbeiträgen. Und jawohl es darf auch wieder richtig gemeckert werden in unserer "Meckerecke".

Die hunderten Stunden von ehrenamtlicher Tätigkeit der HDSV/DSVD Vorstandsmitglieder für das Projekt gemeinsamer HDV waren alle leider für die "Katz". Wir hatten uns einen starken Verband erhofft der alle Dartinteressen vertritt ... leider ist daraus nichts geworden. Mißachtung von Delegiertenbeschlüssen (und dann einen Antrag einreichen bei Fehlen auf der Delegiertenversammlung 100 EUR Strafe zahlen :-) ), Betreung von Nicht lsbh Mitgliedern, geänderte Protokolle die nun als Missverständnis deklariert werden und Tagesordnungspunkte geändert unter dem Deckmantel "es hat sich der Fehlerteufel" eingeschlichen ..... aktuelle Beispiele von noch unzähligen. .... bei soetwas wollen und werden wir nicht mehr mitmachen.

Einziger Wehrmutstropfen ist eigentlich, dass wir leider kein Mitglied mehr im LSBH sind. Dies bedauern wir als Präsidium, allerdings ist eine Mitgliedschaft im LSBH nur in Verbindung mit einer Mitgliedschaft im HDV möglich, die wir aus oben genannten Gründen nicht mehr wollen.

Ich hoffe, dass wir mit diesem Schritt wieder näher an der Basis und zwar den Spielern sind und unsere ehrenamtliche Zeit wieder sinnvoll einsetzen und auch die nötige Unterstützung unserer Mitglieder erfahren.

         "Back to the roots"

... der HDSV e.V. ist wieder da ...

 

Präsident HDSV e.V.

Franz Mernberger